Blog

OLED-Fernseher kaufen

Die bahnbrechende Zukunft in Deinem Wohnzimmer

Warum sind OLED-Fernseher aktuell so beliebt?

 

Die Gründe dafür liegen unter anderem an der OLED-Technologie selbst. Die Industrie beziehungsweise die Hersteller entwickeln jeden Tag weiter und sorgen dafür, dass die Nachfrage an Fernseher nicht ausgeht. Eine neue Designsprache ist da oft zu wenig, es müssen „bessere“ Gründe her. Deshalb wird stetig an der Technologie gearbeitet, die immer wieder verbessert wurde. Bislang ging es von LCD zum stromsparenden LED, jetzt ist OLED dran. Doch was genau ist der Unterschied?

 

Bei einem OLED-Fernseher ist der Schwarzwert das Highlight. Dieser kommt der Realität extrem nahe und kann LCD und LED locker überholen. Der Trick dahinter ist genial. Da jedes Pixel selbst leuchtet, werden bei schwarzen Inhalten die entsprechenden Pixel einfach ausgeschaltet. Bei LCD zum Beispiel geht das nicht, hier müssen auch schwarze Pixel beleuchtet werden. Das führt am Ende zu einem dunklen Grau. Dieses Prinzip nutzt übrigens auch Samsung bei seinen Smartphones, hier wird die Technik als Super-AMOLED vermarktet.

 

In Sachen Stromverbrauch hat sich natürlich auch etwas getan. Die effizientere Technologie schluckt weniger Energie und spart Kosten. Im Vergleich zu einem LED-Fernseher sind die Unterschiede eher minimal, gegen LCD und Plasma fallen sie deutlich größer aus.

 

Unterm Strich sind also die OLED-Fernseher wegen ihres Schwarzwertes, ihrem schmalen Energieverbrauch und wegen ihrer dünnen Bauweise so beliebt.

----------------------------------------------------------------------

Der Loewe bild 7

 

Auf der IFA 2016 präsentieren die Hersteller aktuell neue OLED-Fernseher. Neben den großen Konzernen wie Samsung oder LG ist auch Loewe mit dabei. Sie haben den „bild 7“ vorgestellt, welcher das erste OLED-Modell des Unternehmens ist. Er bietet natürlich alle Vorteile der Technologie, und es gibt eine softwareseitige Bildoptimierung mit dem Namen Loewe VantaVision. In erster Linie beeindruckt natürlich der bemerkenswerte Schwarzwert.

 

Der Loewe bild 7 ist ab diesem Monat (September) im Handel erhältlich. Er wird in den Größen 55 und 65 Zoll zur Verfügung stehen. Preislich muss man für den OLED-Fernseher 4.990 beziehungsweise 6.990 Euro auf den Tisch legen. Im Lieferumfang liegt dann auch eine Wandhalterung bei, optimales Zubehör ist ebenfalls erhältlich. Dazu zählt unter anderem eine schwenkbare, schicke Wandaufhängung.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Die Preise für OLED-Fernseher sinken

 

Vor wenigen Jahren waren Fernseher mit der neuen OLED-Technologie noch unleistbar, heute sieht die Sache schon anders aus. Mehrere Tausend Euro sind früher keine Seltenheit gewesen, mittlerweile ist die Grenze zu 1.500 Euro schon fast geknackt. Das beste Beispiel dafür ist der LG 55EG910V, er ist für dieses Geld bereits kaufbar. Natürlich kommt es auch immer auf die Ausstattung an, doch zumindest bestätigen sich die Aussagen, dass auch OLED-Fernseher mit der Zeit preiswerter werden. Gründe sind unter anderem die erhöhte Produktion und ein ausgebreiteter Konkurrenzkampf. Mal schauen, wie die Lage in weiteren zwei oder drei Jahren ausschaut.

---------------------------------------------------------------------------------------------

USA: LG senkt die Preise für seine OLED-Fernseher drastisch

 

Es ist kein Geheimnis, dass die Anschaffung eines OLED-Fernsehers recht teuer ist. Die neuste Technologie aus der Welt der Technik kostet eben, unter 1000 € gibt es aktuell keinen TV mit OLED. LG, einer der führenden Hersteller in diesem Bereich, schafft aber zumindest in den USA einen neuen Anreiz. Dieser bezieht sich wenig überraschend auf den Preis, der immer ein Kaufargument ist. Verglichen mit den deutschen Preisen sind es schon fast Schnäppchen, die man aktuell mit den OLED-TVs macht.

 

Um nun ein paar Beispiele zu nennen: Der 55OLEDE6D kostet in Deutschland ca. 3.899,99 Euro, in den USA schlägt er mit 2.787 US-Dollar zu Buche. Der 65OLEDB6D wartet mit 2.997 US-Dollar auf, am deutschen Markt müssen 4.299,99 Euro hingelegt werden.

 

Grund für die Preissenkung ist die Vorstellung neuer Geräte. 2017 wird LG erneut in der OLED-Branche vertreten sein, wobei diesbezüglich auch eine beziehungsweise mehrere neue Modellreihen präsentiert werden. Damit aber auch noch die „alten“ Geräte einen Abnehmer finden, wird der Kaufpreis einfach gesenkt. Ob die Rabatte den Weg nach Deutschland finden ist nicht bekannt, aufgrund der bevorstehenden Weihnachtszeit wäre es aber zumindest denkbar.

 

Von „alten“ oder „schlechten“ TVs kann selbstredend nicht gesprochen werden. Die derzeit erhältlichen OLEDs zählen zur Spitzenklasse und werden auch noch in den nächsten Jahren ganz oben mitspielen. Es gehört einfach zum Marketing, dass vor der Vorstellung neuer Geräte ein Preisfall veranlasst wird. So sollen nochmal viele neue Käufer gefunden werden.

---------------------------------------------------------------------------------------------

Der OLED-Fernseher LG 55EA980V ist abgebildet