OLED-Fernseher kaufen

OLED-Fernseher kaufen

Die bahnbrechende Zukunft in Deinem Wohnzimmer

Hast Du schon mal von einem OLED-Fernseher gehört?

 

Nein? Dann verpasst Du die neue Technologie in der Welt des Fernsehens. Die größten Vorteile davon sind die dünne Bauweise

und der beeindruckende Schwarzwert.

 

Bislang mussten auch schwarze Pixel angeleuchtet werden, bei

einem OLED-Fernseher ist das nicht mehr nötig. Sobald ein schwarzer Bereich angezeigt werden muss, werden die jeweiligen Pixel einfach abgeschaltet. Das ergibt einen bislang unvorstellbaren Schwarzwert.

 

Zu Beginn der neuen Ära konnten sich nur wenige einen OLED-Fernseher kaufen, der Preis war einfach noch sehr hoch. Mittlerweile hat sich das Ganze stabilisiert, es gibt daher auch schon preiswerte TVs mit der OLED-Technologie. Mehr Infos findest Du weiter unten.

PREISKNALLER!!!

LG 55EG9109 - 55 Zoll

Meine 3 persönlichen OLED-Fernseher-Empfehlungen für Dich:

LG 55EA970V LG 65EG9609 LG 55EG920V

 

- 55 Zoll - 65 Zoll - 55 Zoll

- Full HD - Ultra HD - Ultra HD

- 3D - 3D - 3D

- Smart TV - Smart TV - Smart TV

- Energieklasse A - Energieklasse A - Energieklasse A

 

--->ZUM TEST<---

OLED-TV - auch als "organische Leuchtdiode" bekannt

 

Das Fernsehen hat sich in den letzten Jahren sehr verändert. Nach dem Röhrenfernseher kamen die

Flachbildschirme auf den Markt, die zu Beginn großes Aufsehen erregt haben. Auch sie waren anfangs

sehr teuer, konnten sich aber erwartungsgemäß durchsetzen. Damals setzte man auf die LCD-Technik,

die aus heutiger Sicht nicht mehr zeitgemäß ist. Das sieht beim Nachfolger (der LED-Technologie)

anders aus, denn alle neuen Fernseher nutzen aktuell diese Entwicklung. Sieh ist stromsparender und

die Geräte können deutlich dünner gebaut werden. Perfekt ist aber auch LED nicht, sodass die

Enticklung stetig weiter ging. In Worten ausgedrückt nennt sich diese Weiterentwicklung OLED und

stellt die LED-Technik praktisch in der Version 2.0 dar. Zukünftig betrachtet werden wir wohl alle nach

und nach darauf setzen und uns einen OLED-Fernseher kaufen.

 

Ein OLED-Fernseher bietet ein Erlebnis wie im Kino. Nicht nur die Schärfe ist unglaublich, sondern auch

der Kontrast und der Schwarzwert sind es. Bessere Werte konnte zuvor noch keine andere Technologie

erzielen, ein einzigartiger Vorteil für OLED-Fernseher kaufen.

 

Jeder OLED-TV ist extrem dünn und verfügt über eine konkurrenzlose Bildqualität. Diese ist zum Teil

auch von der Auflösung abhängig, denn nicht alle OLED-Geräte nutzen die momentan beste Auflösung

von 3.840 x 2.160 Pixel. Sie sorgt zwar für einen runden Abschluss, es gibt aber auch Modelle mit Full

HD (1.920 x 1.080 Pixel). Sie haben einen Preisvorteil und könnten für viele die attraktivere Alternative

sein. An der Technologie selbst ändert es nichts, sodass der Nutzer Filme und Serien mit frischen

Popcorn in der Hand in voller Pracht genießen kann.

 

 

 

Was ist überhaupt ein OLED-Fernseher?

 

OLED steht für " Organic Light Emitting Diode". Es handelt sich um dünne Leuchtdioden, die auf

Grundlage organischer Materialien hergestellt werden. Im Vergleich zu anorganischen Halbleitern gibt

es unverzichtbare Vorteile, die sowohl die Entwickler als auch die Endkunden nicht mehr missen wollen.

Dazu zählt die Installation der Leuchtdioden auf biegsame Trägerschichten, was in Zukunft die

Herstellung von biegsamen Bildschirmen ermöglicht. OLED-Fernseher sind zum Beispiel bereits gebogen

und haben auch in diesem Punkt ihre Vorteile. Das betrifft in erster Linie der immer gleichbleibende

Abstand zum Gerät. Der Begriff "OLED" kennzeichnet die neue Technologie und ist quasi der Nachfolger

von LED.

 

 

 

Was kostet ein OLED-Fernseher? Wichtige Features?

 

Jeder OLED-Fernseher ist zwar mit der neuen Technologie ausgestattet, es gibt aber dennoch zum Teil

riesige Unterschiede beim Preis. Wie kommt das? Ganz einfach, der Preis wird nicht nur von der genutzten

Technik, sondern auch von den anderen integrierten Funktionen bestimmt. Ganz vorne dabei ist die

Auflösung, die in der Regel entweder Full HD oder Ultra HD beträgt. Entscheidet man sich für letzteres, dann

steigt auch die Summe. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Bildschirmgröße, sodass ein größeres Display

auch mehr kostet. Die Spanne liegt ungefähr zwischen 1.500 und 25.000 Euro. Ein wichtiger Punkt beim OLED-Fernseher kaufen ist also, dass man bereits vorher ungefähr weiß, was der neue OLED-Fernseher alles können sollte. Damit sind Dinge wie 3D oder Smart TV (starke Verbindung zum Internet) gemeint.

 

Die Zeit von OLED steht unmittelbar bevor

 

Will man heute einen OLED-Fernseher kaufen, dann ist die Auswahl noch sehr begrenzt. Während viele

große Hersteller noch entwickeln, bietet LG bereits einige Modelle an. Es gibt sie in verschiedenen Größen,

sodass beispielsweise 55 und 65 Zoll zur Verfügung stehen. Die Bildschirme an sich sind so dünn, dass sie

in der Regel überall Platz finden. Lediglich die Ausmaße des Displays sind wichtig, denn viele wollen heute

ein Gerät mit mindestens 100 cm Diagonale. Dann sollte jedoch nicht nur der Platz, sondern auch der

Abstand zum Gerät stimmen. Dieser ist nämlich wichtig, damit das menschliche Auge den ganzen Bildschirm

wahrnehmen kann.

 

Es sind sich alle Experten einig, dass OLED-Fernseher unsere Zukunft sind und in den nächsten Jahren in

vielen Wohnzimmer stehen werden. Das liegt einfach an den vielen Vorteilen, die OLED mit sich bringt. Sei es

die dünne Bauweise oder die deutlich bessere Bildqualität. Wie schnell sich die Technologie verbreiten wird

hängt aber auch vom Preis und der Auswahl ab, die derzeit noch zu wünschen übrig lässt. Viele große

Hersteller haben aber bereits versprochen, dass neue Geräte kommen werden. Dazu zählen Samsung, LG und

Panasonic.

OLED-Fernseher kaufen - worauf sollte man beim Kauf achten?

 

Wenn du dir einen OLED-Fernseher kaufen willst, dann liegt die Auswahl unter anderem zwischen den

Marken LG, Samsung und Panasonic.. Andere Hersteller, wie Philips oder Toshiba, werden freileich auch

nachrüsten, bis jetzt haben sie aber noch keine entsprechenden Modelle auf den Markt gebracht. In den

Jahren 2016 und 2017 wird das Sortiment der Hersteller defenitiv weiter wachsen.

 

Die großen Konzerne schmeißen mit Fachbegriffen nur so um sich. Man hört Begriffe wie UHD, Smart TV

oder OLED. Viele Interessenten verstehen da nur Bahnhof und tun sich bei der Entscheidung schwer. Aus

diesem Grund gibt es nun ein paar Wörter zum Thema OLED-Fernseher kaufen, die einem einfach und

schnell zum optimalen Modell bringen.

 

Punkt 1 - die Größe: Je nachdem wie groß der Raum ist, muss dieser an den Fernseher angepasst werden.

Es spielt eine entscheidende Rolle, ob das Gerät 55 oder 65 Zoll aufweist. Sitzt man nämlich zu nah dran,

dann kann das Auge nicht das komplette Bild einfangen. Bei 55 Zoll wäre ein Abstand von etwa 293 cm ideal.

 

Punkt 2 - Ausstattung: Je nach Anforderung, muss der OLED-Fernseher unterschiedliche Funktionen auf

dem Kasten haben. Ganz oben steht die Auflösung, die je nach Gerät Full HD (1.920 x 1.080 Pixel), Ultra HD

(3.840 x 2.160 Pixel) oder UHDTV (7.680 × 4.320 Pixel) beträgt. Die Anzahl der Pixel gibt nichts anderes an,

als wie viele Pixel sich auf dem Display verteilen. Und je mehr das sind, umso schärfer ist auch das Bild.

Ein weit verbreiteter Begriff ist Smart TV beim OLED-Fernseher kaufen, wobei es sich hier einfach um ein

Gerät mit einigen Computerfunktionen handelt. Unterstützt ein Gerät Smart TV, dann lässt sich darüber

zum Beispiel direkt im Internet surfen oder es können per App Videos auf der Plattform Youtube abgespielt

werden. Es ist also quasi ein großes Smartphone mit vorinstallierten Apps. Ob man Smart TV braucht ist

eine Geschmacksfrage und lässt sich nicht pauschal beantworten. Wer gerne Youtube-Videos am Fernsehen

anschaut, der sollte auf jeden Fall darauf achten. Wer dagegen "nur" Fernsehen mit der Technik der Zukunft

möchte, der kann darauf auch verzichten. Ebenfalls weit verbreitet ist das Feature 3D, das Inhalte

dreidimensional darstellt. Dies wird mit optionalen Brillen ermöglicht, die für eine ordnungsgemäße

Darstellung aufgesetzt werden müssen. Auch hier ist es eine Geschmacksfrage, ob man 3D braucht oder

nicht. Es ist zumindest eine nette Abwechslung und bereitet vor allem Kindern einen großen Spaß. Andere

Fachbegriffe wie "4 Color Pixel-Technologie" oder "Pixel Dimming-Technologie" tragen in der Regel zu einer

verbesserten Bildqulaität bei und sind für den Laien nicht ganz so interessant. Will man sich nämlich einen

OLED-Fernseher kaufen, dann hat man bereits von Haus aus eine beeindruckende Qualität. Außerdem

wollen sich die Hersteller durch solche Begriffe von der Konkurrenz absetzen.

 

Punkt 3 - Preis: Der Preis spielt in der Regel eine entscheidende Rolle und kommt durch mehrere Faktoren

zustande. Das wäre zum einen die Bildschirmgröße und zum anderen die Ausstattung. Grundsätzlich gilt:

Je größer und besser, umso teurer wird es. Letztendlich kommt es auf die eigenen Wünsche an, wie viel das

neue Gerät kosten soll. Einsparungen bei Features wie Smart TV oder 3D machen sich immer positiv auf die

Summe bermerkbar. Auch sollte der Preis in das vorhandende Budget passen. Die Frage nach dem Preis

kann man sich letztedlich nur selbst beantworten und hängt sehr von der Ausstattung ab. Es lohnt sich aber in jedem Fall, dass man sich für einen OLED-Fernseher kaufen entscheidet.

 

 

 

Und nun eine kleine Auswahl der begehrtesten OLED-TVs:

55EC930V - OLED-Fernseher

- 139 cm (55 Zoll)

- 3D

LG 55EC930V bietet ein 55 Zoll großes Display in Full HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel).

Er hat einen Triple Tuner verbaut und beherrscht 3D. Der Smart TV lässt sich problemlos mit

dem Internet verbinden und verfügt über die Energieklasse A.

LG 65EG9609 - OLED-Fernseher

- 164 cm (65 Zoll)

- Ultra HD

Im LG 65EG9609 stecken ein 65 Zoll großer Bildschirm und eine Ultra HD-Auflösung (3840

x 2160 Pixel). Gemeinsam mit der Energieklasse A und dem schicken Design gehört es zu

eines der derzeit beliebtesten Geräte.

LG 55EA975V - OLED-Fernseher

 

- 140 cm (55 Zoll)

- Full HD

Der OLED-Fernseher löst in Full HD auf und kann sogar 3D. Er unterstützt nicht nur

Standards wie HDMI oder USB, sondern der Smart TV ist in seiner Klasse auch ein echtes

Wunder in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis. Platz 3 hat er sich der LG 55EA975V redlich

verdient.

Weitere tolle OLED-Fernseher aus dem Hause LG

OLED-Fernseher LG 55EC940V
OLED-Fernseher LG 65EF9509
OLED-Fernseher LG 55EG9209
OLED-Fernseher LG 55EG9109

LG 55EC940V - OLED-Fernseher

- 139 cm (55 Zoll)

- Smart TV

Der LG 55EC940V zeigt Inhalte auf 55 Zoll und in Full HD (1.920 x 1.080 Pixel an. Das edle

Design passt in jedes Zimmer und ist ein absoluter Hingucker. Selbst 3D und ein Triple

Tuner sind integriert.

LG 65EF9509 - OLED-Fernseher

- 164 cm (65 Zoll)

- Ultra HD

Der OLED-Fernseher steckt nicht nur voller Features (3D, Smart-TV, Triple Tuner...), sondern

beeinduckend vor allem mit seinem "schwebenden" Design. Es hebt sich deutlich von der

Konkurrenz ab und verleiht jeden Raum einen modernen und zeitlosen Look.

LG 55EG9209 - OLED-Fernseher

- 139 cm (55 Zoll)

- Ultra HD

Das Modell 55EG9209 von LG vereint alle modernen Komponenten und ist ein echter

OLED-Fernseher mit allen Vorteilen. Er hat eine Ultra-HD-Auflösung (3840 x 2160 Pixel),

3D, 3x HDMI-Anschlüsse, Smart-TV, Triple Tuner und ein sehr interessantes Design.

LG 55EG9109 - OLED-Fernseher

- 139 cm (55 Zoll)

- Full HD

Der LG 55EG9109 glänzt mit einem schicken Design, mit der verbauten OLED-Technologie

und mit der Magic Remote. Sie ist die Fernbedienung und ähnelt einer Computermaus.

Auf Features wie Smart TV, 3D und Energieklasse A wurde ebenfalls nicht verzichtet.

OLED-Fernseher kaufen - richtig reinigen und pflegen

 

Im Alltag hat es so ein OLED-Fernseher nicht leicht, denn Fettflecken, Fingerabdrücke und Staub finden

immer einen Weg auf die Oberfläche. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern trübt auch das

Fernseherlebnis. Einen perfekten Glanz hinzubekommen klingt einfacher als es tatsächlich ist, denn

einfach mal mit einem Tuch drüber wischen kann schlimme Folgen haben. Das fängt bei Kratzern im

Display an und hört bei einer nach innen durchgedrungenen Flüssigkeit auf. In so einem Fall hilft meistens

nur mehr der Gang zum Schrotthändler und man muss einen neuen OLED-Fernseher kaufen.

Zunächst muss man sich im Klaren sein, wie der OLED-Fernseher gereinigt werden soll. Für eine schnelle

Reinigung zwischendurch ist zum Beispiel keine große Vorbereitung nötig, sodass direkt mit einem

Staubtuch losgelegt werden kann. Doch Vorsicht, wer seinen OLED-Fernseher schonen will, der greift zu

einem dafür entwickelten Mikrofasertuch. Diese werden auch von den Herstellern empfohlen und gelten als

Geheimwaffe gegen Staub und Fingerabdrücke. Ein Top Produkt präsentiere ich Dir etwas weiter unten, Du musst also nicht mehr mühevoll danach suchen.

Die schnelle Reinigung beseitigt den größten Schmutz und Staub am TV und sollte einmal in

der Woche durchgeführt werden. Etwas aufwendiger ist die gründliche Reinigung, die zunächst einen kühlen

und stromfreien OLED-Fernseher voraussetzt. Das heißt, das Gerät muss vom Strom genommen werden und

einen kühlen Zustand aufweisen (im Zweifel einfach ein paar Stunden abkühlen lassen). Jetzt fehlt noch die

richtige Ausstattung, die auch hier aus Mikrofasertüchern und einem Reinigungsmittel besteht. Achtung: Das

Mittel darf auf keinen Fall Alkohol, Säure oder Lösungsmittel enthalten, dadurch würde man das Display

beschädigen. Empfohlen werden entweder ein mildes Reinigungsmittel (zum Beispiel Fensterreiniger, welcher

sparsam zu Hilfe genommen wird) oder ein Spezialreiniger für Fernseher. Dieser hat den Vorteil, dass er

streifenfrei reinigt und genau auf die LCD-Bildschirme abgestimmt ist. Billige Mittel bieten meistens nicht das

gewünschte Ergebnis, daher habe ich Dir auch aus diesem Bereich ein sehr empfehlenswertes Modell

herausgesucht. Wer gerade keinen Spezialreiniger zu Hause hat und sich nicht an ein Reinigungsmittel traut,

der sollte zu destilliertem Wasser zurückgreifen.

 

PS: Bei den meisten Putztüchern ist eine Aufschrift zu sehen, die von einer Reinigung des OLED-Fernsehers

abraten. So heißt es beispielsweise „Nicht für TV-Geräte geeignet“.

Fazit: Mit dem richtigen Equipment ist es ein Kinderspiel, nach dem OLED-Fernseher kaufen für die richtige Pflege und für ein staubfreies Bild zu sorgen. Die Vorbereitungen sind schnell erledigt und werden bei einer schnellen Reinigung

erst gar nicht benötigt.

Und wie versprochen, präsentiere ich Dir jetzt zwei absolute Bestseller für ein sauberes und mehr als

zufriedenstellendes Ergebnis:

Bildschirmreiniger ROGGE DUO-Clean
Microfasertuch ROGGE & Vileda Prof.

ROGGE DUO-Clean

- 250 ml

- TÜV geprüft.... mit "sehr gut"

- streifenfreie Reinigung

- biologisch abbaubar

- ohne Alkohol, mit antistatik

- ROGGE "das Original seit 1998"

ROGGE & Vileda Prof. Microfasertuch

- streifenfreie Reinigung

- Microfaser, extrem Weich bis zu 180mal waschbar

- perfekt in Verbindung mit ROGGE Screen Cleaner

- von namhaften Display Herstller mit " Sehr Gut " bewertet

- 38x40 cm

- enthält keinerlei Binde- oder Lösungsmittel

Spielen wird dank HDMI-Kabel zum einzigartigen Erlebnis

 

Nach dem OLED-Fernseher kaufen darf man sich als stolzer Besitzer eines TV-Geräts der Zukunft bezeichnen.

Die Technologie übertrifft seine Vorgänger locker und wiedergibt Inhalte so scharf wie noch nie zuvor. Vor

allem der Schwarzwert ist absolut genial. Diese Vorteile kann man aber nicht nur beim schauen der

Lieblingsserie genießen, denn auch Fans von Spielekonsolen dürfen sich freuen. Spielen auf der PS4, Xbox One

oder Wii U hat noch nie so viel Spaß gemacht. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Spiel bereits älter oder gerade

erst erschienen ist. Verbunden wird die Konsole per HDMI-Kabel mit dem OLED-Fernseher, was zu einer

verlustfreien Übertragung von Bild und Ton führt. Sollte also der Kauf eines neuen TV-Geräts anstehen, dann ist

der Griff zu einem OLED-Fernseher absolut zu empfehlen. Zwar ist der Preis etwas höher, dafür muss man sich

allerdings die nächsten Jahre keine Sorgen machen und genießt Inhalte in bester Qualität.

AmazonBasics Hochgeschwindigkeits-HDMI-Kabel
Goldenes HDMI-Kabel für eine hohe Qualität
Besonders flaches HDMI-Kabel
HDMI-Kabel mit einem 90 Grad Winkelstecker

AmazonBasics Hochgeschwindigkeits-HDMI-Kabel - die günstige Alternative

- 2 Meter

- Hochgeschwindigkeitskabel für maximalen Datentransfer

- erfüllt die HDMI-1.4-Spezifikation

- Abgeschirmt gegen Interferenzen

- unterstützt Ethernet, 3D und Audio-Return

HDMI-Kabel - Gold - für eine hohe Qualität

- 2 Meter

- volle ULTRA HD 4k Unterstützung

- optimal geeignet für: XBOX® 360 / XBOX® One / Playstation® 3 / Playstation® 4

- Dichte und mehrfache Schirmung zum Schutz gegen Störsignale

- 1.4a (Neuster Standard)

sehr flaches HDMI-Kabel - besonders bei engen Zwischenräumen geeignet

- 5 Meter (auch in anderen Längen verfügbar)

- volle ULTRA HD 4k Unterstützung

- HDMI 2.0/1.4a kompatibel

- vergoldete Kontakte

- sehr flexibel

HDMI-Kabel mit 90° Winkelstecker- ideal für an der Wand montierte Flachbildfernseher

- 2 Meter

- Unterstützt sowohl ULTRA HD (4K) als auch Full HD

- HDMI 2.0 kompatibel

- ATC zertifizierte Produktion

- 18 Monate Garantie

Warum einen OLED-Fernseher kaufen? - die Vorteile sind extrem vielseitig

 

Dünn wie ein Blatt Papier: Wie wir in der Kategorie "Infos zu OLED-TV" gelernt haben, kommen die neuen Geräte

ohne Hintergrundbeleuchtung aus. Die für die Bilderzeugung erforderlichen Dioden leuchten selbstständig und

benötigen quasi keine Hilfe mehr. Durch den Verzicht der Hinergrundbeleuchtung wird ein OLED-Fernseher aber

nicht nur leichter, sondern er wird auch extrem schmal. In der Praxis lässt sich das Ganze mit einem Blatt Papier

vergleichen, denn es wurden bereits Geräte mit unglaublichen 4,5 mm vorgestellt. Nur die Größe macht einen

Transport nach dem OLED-Fernseher kaufen nicht gerade zum Kinderspiel.

Den besten Beweis über die Möglichkeiten der OLED-Technologie lieferte LG auf einer hauseigenen

Presseveranstaltung, denn damals konnte man einen 55 Zoll großen OLED-TV mit einer Bautiefe von unter 1 mm

bestaunen. Er ließ sich quasi wie ein Poster an die Wand hängen, wobei das mit einer Magnetplatte umgesetzt

wurde. Der Fernseher konnte also wie ein handelsübliches Poster mithilfe eines Magnetens angebracht und

wieder entfernt werden. Im Zusammenspiel mit der OLED-Technik ergab sich daraus ein Fernseher aus der Zukunft.

Leider war die Präsentation nur eine Veranschaulichung über die Möglichkeiten und wird so erstmal nicht in den

Handel kommen. Das liegt auch mit Sicherheit an den Produktionskosten, die in diesem Fall sehr hoch wären. Man

konnte aber zumindest das Potenzial von OLED erkennen und darf sich sehr auf die Zukunft des TVs freuen. Es

bestätigte auch den starken Aufwärtstrend von OLED.

Unglaublicher Schwarzwert: Bei einem LCD-Panel müssen alle Farben beleuchtet werden, auch schwarz. Das

führt dazu, dass schwarze Bildausschnitte merklich won einem "richtigen" Schwarz abweichen. Dieses Problem

hat man nach dem OLED-Fernseher kaufen nicht mehr, denn hier müssen die Leuchtdioden nur dann leuchten, wenn es Farben wie Geld oder Rot anzeigen muss. Kommt eine schwarze Bildszene, dann leuchten die entsprechenden Dioden

einfach nicht. Sie sind somit ausgeschaltet, sparen Strom und geben einen spektakulären Schwarzwert.

Geringerer Stromverbrauch: Da bei einem OLED-TV auch die Hintergrundbeleuchtung wegfällt, gibt es auch

Einsparungen bei der Stromaufnahme. Zwar benötigen schon LED-Geräte sehr wenig Energie, die OLED-Technik

hat aber nochmals einen Zahn zugelegt. Vor allem bei schwarzen Szenen fällt die Energieaufnahme deultich ab

(aufgrund der abgeschalteten Leuchtdioden).

Sehr leicht: Weniger Komponenten bedeutet gleichzeit weniger Gewicht. Aus diesem Grund verwundert es nicht,

dass OLED-Fernseher noch leichter sind und sich somit auch besser transportieren lassen.

Curved Design: Die Krümmung eines OLED-TVs sieht nicht nur spektakulär aus, sondern sie hat auch einen

Nutzen. Einfach gesagt wird so unter anderem das natürliche Sichtfeld des menschlichen Auges nachgeahmt, was

letztendlich zu einer lebensechteren Wahrnehmung führt. Weiterhin ist die Entfernung vom Bildschirm zum Auge

des Betrachters immer gleich und verhindert Objektverzerrungen. Hier ein Beispiel:

Zeigt das Curved-Design eines OLED-Fernsehers

Die Vorteile von einem OLED-TV sind so umfangreich, dass es die Technik der Zukunft ist. Im Moment ist LG der

einzige Hersteller, der entsprechende Geräte anbietet. Andere Konzerne werden aber nicht mehr lange auf sich

warten lassen, sodass die Auswahlpalette täglich größer wird. Es wird sich aber nicht nur das Design, sondern

auch der Preis unterscheiden. Wir bleiben gespannt.

Tipp: Schau regelmäßig hier rein, um über alle neuen Modelle informiert zu werden.

 

 

 

Ein paar Fakten zu OLED-Fernseher kaufen

 

Beim OLED-Fernseher kaufen muss in erster Linie auf die Größe geachtet werden. Es gilt der Grundsatz: Je

größer der Raum, umso größer darf auch der OLED-Fernseher sein. Was bringen einem schließlich 55 Zoll. wenn

man am Ende sowieso nur 1 Meter vor dem Gerät sitzt. Es ist erstens nicht gut für die Augen und zweitens

nimmt man nicht das ganze Bild wahr. Ein weiterer Punkt ist das kurvige Design, das im Vergleich zu geraden

TVs nach vorne hin etwas mehr Platz braucht. Darauf sollte man beim OLED-Fernseher kaufen auf jeden Fall

achten, da in der Regel etwas mehr Platz beim Aufstellen benötigt wird. Weiterhin spielt auch die Ausstattung

eine wichtige Rolle, die sich unter anderem in der Auflösung unterscheidet. Während manche Geräte in Full HD

(1.920 x 1.080 Pixel) auflösen, gibt es auch schon Modelle mit Ultra HD (3840 x 2160 Pixel). Die Entscheidung ist

auch eine Geldfrage, denn ein OLED-Fernseher mit UHD ist etwas teurer als einer mit Full HD. Wie üblich, hat

Qualität eben ihren Preis.

 

Bis jetzt sind OLED-Fernseher keine Schnäppchen, sodass sich eine Planung für die

Zukunft bezahlbar macht. Zieht man also zum Beispiel um, dann sollte man die Größe des Geräts an die neue

Wohnung anpassen und die Bildschirmdiagonale darauf ausrichten. Ansonsten müsste man sich binnen kürzester

Zeit einen neuen OLED-Fernseher kaufen, da der "alte" TV eventuell zu klein ist oder ein wichtiges Feature fehlt.

Planung ist somit die halbe Miete und durch nichts zu ersetzen.

 

 

 

Den OLED-Fernseher online kaufen - das spricht dafür

Die Bestellung eines OLED-Fernsehers ist im Internet ein echtes Vergnügen. Die Bestellung ist rasch aufgegeben

und die Lieferung erfolgt bis vor die Haustüre. Man erspart sich dadurch das Schleppen des großen Kartons und

hat mit der Lieferung quasi nichts zu tun. Das kann nämlich in manchen Fällen durchaus ein Problem sein, denn

Geräte mit 65 Zoll und mehr sind aufgrund ihres riesigen Bildschirms alles andere als einfach zu transportieren.

Während das Gewicht im Vergleich zu den alten Röhrenfernsehern "lächerlich" ist, muss vor allem ein passendes

Transportmittel beim OLED-Fernseher kaufen her. Die Beförderung per Bus oder Zug ist da nicht zu empfehlen und sollte auf jeden Fall gegen einen größeren Pkw ausgetauscht werden. Kombi und Transporter sind da die absolute Nummer 1. Die Größe darf also nicht unterschätzt werden, lieber vorher mit dem Messstab arbeiten.

 

 

 

Was ist eigentlich die Auflösung/ein Pixel?

 

Beim OLED-Fernseher kaufen ist ein wichtiges Kriterium die Auflösung, man unterscheidet in diesem Fall zwischen Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) und Ultra HD/4K (3.840 x 2.160 Pixel). Doch was heißt das? Ein Pixel ist quasi das kleinste Element (auch Atom genannt) eines Bildes, welches zum Beispiel mit einem winzigen Farbfleck oder mit einem kleinen Punkt auf dem Monitor verglichen werden kann. Früher konnte man diese einzelnen Punkte sehen, da zu wenige davon vorhanden waren. Bei Tests sprach man unter anderem von einer unschönen Treppenbildung, das ist heute, zumindest in der Oberklasse, nicht mehr der Fall. Es sind einfach so viele Pixel verteilt (entweder 1.920 x 1.080 Pixel oder 3.840 x 2.160 Pixel), dass das menschliche Auge diese nicht mehr wahrnehmen kann. Man spricht von einer besonders scharfen Bildschirmqualität. In der Praxis sehen einzelne Pixel auf einem Bildschirm etwa so aus:

Hirsch aus einzelnen Pixeln

Man muss sich das so vorstellen, dass beispielsweise 3.840 x 2.160 Pixel (Höhe und Breite) auf 55 Zoll (etwa 140 cm) verteilt sind. Diese werden dabei so eng zusammengequetscht, dass die einzlenen Pixel nur mehr mit einer starken Vergrößerung zu sehen sind. In den letzten Jahren haben die Hersteller immer mehr draufgepackt, das wird sich höchstwahrscheinlich auch in Zukunft nicht ändern.

 

Im Gegenteil, bereits jetzt ist die 8K-Auflösung (7.680 x 4.320 Pixel) in aller Munde, die aber definitiv noch Zeit für einen Markstart benötigt. Man darf nämlich auch die Kosten nicht vergessen, je höher die Auflösung, umso teurer ist in der Regel ein Gerät.

Den brandneuen OLED-Fernseher an die Wand hängen

 

Ist man mit dem OLED-Fernseher kaufen fertig, dann muss der neue, leistungsfähige und edle TV an seinem zukünftigen Ort montiert werden. Grundsätzlich stehen hierfür zwei Möglichkeiten zur Verfügung, die jeweils andere Voraussetzungen beanspruchen. Eine entscheidende Rolle spielt der Platz, denn Diagonalen von über einem Meter finden nicht in jedem Raum genug Fläche. Einer der beiden Lösungen ist aber in der Regel immer die richtige, Ausnahmen gibt es nur sehr selten.

 

Standfuß: Jeder OLED-Fernseher wird mit einem Standfuß geliefert. Er muss nur ausgepackt und angeschraubt werden. Es ist die einfachste Möglichkeit, die jedoch einen Untergrund benötigt. Ohne Regal oder Kommode geht also nichts. Je nach Modell kann die Standfestigkeit variieren, ein einfacher Windstoß reicht aber natürlich nicht für ein Umfallen aus. Ist genug Raum vorhanden, dann ist man mit dem Standfuß bestens bedient.

 

Wandhalterung: Die zweite Möglichkeit ist die Wandhalterung. Sie wird beim OLED-Fernseher kaufen meist nicht mitgeliefert, kann jedoch optional (zum Beispiel auf Amazon) nachgekauft werden. Nahezu alle Modelle werden aus Eisen gefertigt, um das Gewicht des TVs tatsächlich tragen zu können. Manche Halterungen sind auch schwenkbar, das erhöht den Komfort.

 

Unterstützt mein OLED-Fernseher eine Wandhalterung?

 

Zunächst sei gesagt, dass sehr viele Flachbildfernseher mit einer Wandhalterung ausgestattet werden können. Sie beziehen sich daher nicht nur auf OLED-Modelle, auch LCD und LED werden oft unterstützt. Befinden sich auf der Rückseite Löcher, dann kann in der Regel eine Halterung angebracht werden. Ist der Standfuß hingegen nicht abnehmbar, dann stehen die Chancen schlecht. Um nun ein passendes Modell zu finden, muss auf den Lochabstand auf der Rückseite geachtet werden. Dieser kann nämlich von Gerät zu Gerät variieren. In der Fachsprache spricht man von der VESA-Norm. Beträgt der Abstand zum Beispiel 100 x 100 mm, dann muss auch der VESA-Standard die 100 unterstützen. Weitere Zahlen sind unter anderem 150x150, 200x100, 200x200, 300x100. Immer darauf achten, ob die Wandhalterung den Lochabstand abdeckt.

 

Des Weiteren dürfen das Gewicht und die Sicherheit nicht vergessen werden. Achtet man beispielsweise beim OLED-Fernseher kaufen nicht auf das Gewicht und es ist zu hoch, dann kann die Halterung nachlassen und der TV stürzt zu Boden. Ein gesunder Abstand nach oben ist deshalb extrem wichtig, die meisten Modelle tragen bis zu 50 Kilogramm. Beim Thema Sicherheit ist eine Prüfplakette vom TÜV Pflicht, es zeigt, dass die Wandhalterung positiv geprüft wurde. Freilich muss auch die Bildschirmdiagonale vertreten sein, doch das ist kein großes Geheimnis.

 

 

Die typische Wandhalterung ist Schwarz, es gibt aber natürlich noch weitere Farben wie Weiß oder Blau. Die Geschmäcker sind verschieden, genau deshalb stelle ich dir 3 unterschiedliche Empfehlungen vor, die bei ehemaligen Käufern auf ganzer Linie überzeugen konnten:

für 30 - 65 Zoll für 32 - 65 Zoll für 13 - 42 Zoll

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Egal für welches Modell Du Dich beim OLED-Fernseher kaufen Du dich auch entscheidest, alle verfügen über die neueste Technologie und sind unsere Zukunft. Mit so einem Gerät holst Du dir nicht nur den Trend von morgen ins Haus, sondern auch eine große Portion Design und staunende Gesichter deiner Freunde. Du kannst dir nämlich sicher sein, dass diese zu 99% noch keinen OLED-Fernseher haben.

Die Qualität eines OLED-Fernsehers ist unumstritten und im Moment das beste Paket auf dem Markt. Du wirst für

viele Jahre deine Freude haben und dir keine Sorgen mehr über ein schnell veraltetes Gerät machen müssen.

Alleine die Optik überzeugt auf ganzer Linie und passt sich der teuren Technik im Inneren an. Die Geräte sind einfach

wunderschön anzuschauen und geben dem Raum einen modernen Touch.

Gehöre zu den ersten Personen mit einem OLED-Fernseher zu Hause - du

wirst es auf gar keinen Fall bereuen, das ist sicher!

Wandhalterung für einen Flachbildfernseher
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
Blogverzeichnis
BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor
Hitliste Suchmaschinen Optimierung SEO